über uns...

Ein paar Worte über uns:

 

Wir, das sind Ingrid und Gerald (ich werke hier auch an der Web-Site), sind von diesem Virus voll erwischt worden und mittlerweile zu richtigen "Beardie-Fans" geworden.

Das hat eine Vorgeschichte:


Wir beide sind seit Jahren Hundeliebhaber und -besitzer. Egal ob Bernhardiner, Spaniel, Retriever- oder Schäfer-mix; wir hatten alle lieb - so auch Ingrids Hund "Skippy", ein mindestens fünf Rassen Hund mit hohem Beardie-Anteil.

Aha - schon sind wir bei den Beardies - Ingrids Lieblingsrasse!

Anmerkung: Nachdem Ingrid ihren Wohnsitz zu mir nach Göttelsberg verlegt hatte und "Skippy" bei ihren Eltern blieb, waren wir zu dieser Zeit ohne Hund.

Als wir letzten November an einem frühwinterlichen Sonntag durch die Gegend streiften kam uns - wie sollte es anders sein - ein quicklebendiger, freundlicher Beardie entgegen, der Ingrid wirklich herzlich begrüßte, ein paar Schmuseeinheiten austeilte und so eigentlich die Ereignisse der nächsten Zeit auslöste -wir danken Susanna mit ihrem "Perry" (Puck von der Silbermine) noch heute dafür.

Montag: - bei der nun zwangsläufig stattgefundenen Internetrecherche entdeckte Ingrid mit ein paar Klicks die Homepage der "Bearded Collies of Happy Family" von Ingeborg Demelbauer in Vornholz bei Vorau. Und welch ein Zufall - natürlich waren auch gerade 5 Wochen alte Welpen da ;-))

Ein Telefonat - eine Terminvereinbarung und wir fuhren nur einmal "Beardie-Babys schauen".


Freitag, 2. Dezember 2005 (der eigentliche Beginn unserer Beardie-Zeit):
Wir kommen zu Frau Demelbauer, natürlich gleich zur Wurfbox, ein stürmisches Getrappel von 28 Hundepfötchen, eine überschwängliche Begrüßung - und um uns war geschehen.


Ein Welpe wich mir nicht mehr von der Seite, "beschützte" mich, indem er seine Geschwister  kläffend von mir fernhielt - das war's: "Whisper in Black of Happy Family" hatte in diesem Moment ein neues "Herrl" gefunden.

Als Abholdatum wurde aus beruflichen Gründen der 30. Dezember vereinbart.
 

Ingrid hat eine Woche später unseren "Whisper" besucht.
Dabei ist ihr ein kleiner, gutmütiger "blauer" Zottel nicht mehr von der Seite gewichen.

Von Ingrid taktisch klug angelegt, kam in der Folgewoche das Gespräch neben unserem "Whisper" auch immer wieder auf den sanftmütigen "Waterloo in Blue" - ja, und er würde noch ein Platzerl suchen und "Whisper" wäre alleine sicher traurig...
Nach ein paar Tagen und einem wirklich rührenden Foto von "Waterloo" in der Homepage von Inge Demelbauer, beschlossen wir, beide Zwerge zu uns zu nehmen.

Der 30. Dezember kam immer näher - einkaufen: Leinen, Halsbänder, Futternäpfe, Decken, einen großen Korb, Futter und und und....

Mit meinem Sohn Martin hab' ich die Kleinen abgeholt. 
Weg aus der trauten Umgebung, keine "Mama", kein "Frauerl" - die "Jungs" hockten ängstlich und nervös mit Martin auf dem Rücksitz des Kombis und er wurde ihr erster Kumpel zum Beschützen, Anlehnen und Kuscheln.

Ingrid hat schon vor dem Abholen beschlossen, ihren Kleinen "Lou" zu nennen, erst bei der Heimfahrt von Vornholz hab' ich mich entschlossen, meinen Winzling "Mitch" zu nennen.

 

Und irgendwann danach begann die Suche nach einem Spielkollegen für die Zwei, wenn geht ein „Brauner“ und so wurden wir in Ostfriesland bei den „Spirit of Spring’s“ fündig.


Im Internet sah dann Ingrid einen braunen Jungen aus Frankreich. Gesehen und abgeholt, so zog dann „Finn“ (Gavroche de L’ouvernat). Riesenspaß mit den 4 Buben in Großsteinbach, inzwischen schon einige Jahre unser neues Zuhause.

 

Wiederum zogen 4 Jahre ins Land bis mir (na klar: Internet) bei unseren Freunden in Emden wiederum ein kleiner brauner Mann aufviel. So kam dann noch Robin / RvB (The Spirit of Spring van Beethoven zu uns.

Das Rudel war komplett.

 


Wir haben mit dieser Web-Site die Absicht, den Lebensweg unserer Lieblinge in Form von Bild und Text zu dokumentieren, Kursbesuche, Ausstellungsergebnisse und vor alles unsere Erlebnisse im neuen zu Hause zu veröffentlichen und wir werden über Neuigkeiten und über Aktivitäten - auch auf den Websites unserer Freunde - berichten; aber wir werden hier sicher keine "Expertenratschläge" verbreiten -diese finden Sie in den kompetenten Fachseiten unter den "Links".

 

  

 


 

 

Hier surfe ich

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.